BauKlub.de BETA

Auto Saugen mit Köpfchen...

Wer hilft wem? Buddies on a mission!
Auto Saugen mit Köpfchen...
Auto Saugen mit Köpfchen...
Auto Saugen mit Köpfchen...

Jeder kennt das; man kommt aus der Waschstrasse oder parkt vor"m Haus, und will schnell den Wagen saugen, aber hat irgendwie keinen Plan davon wie man am besten vorgeht.

Mir sind dabei neulich ein paar Ideen gekommen, wie man mit etwas Verstand ordentlich Zeit und Aufwand sparen kann, darum hier jetzt ein paar Auto Staubsaugen Life Hacks für den nächsten Auto Putz;)

In der Waschstrasse achte ich auf das Rohrsystem an der Decke. Natürlich gibt es stärkere und weniger saugkräftige Plätze im System. Einfach mal auf die Auslastung der Rohrleitungen und die Verzweigungen achten.

Trick 2 ist eine Papprolle, zum Beispiel von einer Küchenrolle. Diese kann man sehr gut für seine Zwecke umbiegen oder zerschneiden, und kommt damit besonders gut zwischen Sitz und Schaltung, oder an andere Engstellen, wenn man das Papprohr als Saugaufsatz benutzt.

Trick Nummer drei gefällt mir am besten; wenn man auf der heimischen Auffahrt saugt muss der Sauger ja mit ins Auto, sofern man nicht ewig ums Auto laufen möchte. Ein einfacher Trick ist vorne anzufangen. Wenn der Beifahrerplatz fertig ist muss der Sauger nur noch einmal umziehen; nämlich auf die Rückbank. Der Trick ist die Sitze nach dem Saugen gleich nach vorne zu fahren, denn jeder kennt doch diese typischen Unachtsamkeiten, wie zwischendurch rauskrabbeln und nach vorne laufen zu müssen,
nur um den Sitz nach vorne zu ziehen. Das geht ja nur von vorne aus, darum fange ich dort an zu saugen, und ziehe beim Beenden des ersten Platzes die Sitze gleich nach ganz vorne.

Wenn dann die Rückbank gesaugt ist beende ich die Fahrgastkabine vorne links, und schiebe die Sitze vorher zurück.

Einfacher geht das alles natürlich mit Auto Saugern. So ein Autostaubsauger ist am besten schön flexibel durch breit gefächerte Aufsätze und hat eine gute Saugkraft, so wie die beiden in unseren Amazon Links.

Viele grössere Autos haben im Kofferraum eine zweite Steckdose. Ansonsten macht ein Sauger mit Akku oft mehr Sinn.

Ein Nachteil der Sauger ohne Akku ist die Steckdose im Auto; damit der Sauger saugt muss meisst der Motor laufen.

Kennt ihr weitere Tricks zum Thema? Schreibt sie gerne in die Kommentare!

Alles Gute

Martin vom BauKlub
23.04.2017
Ein Beitrag von:
Martin






Jetzt Kommentieren
Du muss eingeloggt sein um Kommentare schreiben zu können
 
 
Kommentare





Weitere interessante Beiträge
Teures Werkzeug, oder lieber billig kaufen?Mehr lesen
Ein Tuning für den KinderwagenMehr lesen
Der Miniteich auf dem Balkon...Mehr lesen
← zurück zur Übersicht