BauKlub.de BETA

Pavillon im Garten - Erfahrung mit dekorativen Schattenspendern

Wer hilft wem? Buddies on a mission!
BK-Blog
Viele meiner Gäste verbinden meine Dachterrasse mit mediterranem Flair. Woher das kommt?

Durch die pralle Sonne, die von ihr aufgeheizten Steine und meinen kleinen Feigenbaum, der den Pavillon zur einen Seite hin schließt.

So einen Pavillon aus Aluprofilen kauft man natürlich im Baumarkt oder, man bedenke das Gewicht und Format des Lieferkartons(!), lässt ihn bequem nach Hause liefern, etwa wenn Ihr euch einen Pavillon über unsere kleinen Amazonanzeigen ausgesucht habt. Damit unterstützt ihr unseren Blog, aber habt selber keinerlei zusätzliche Kosten.

Kommen wir zum Aufbau.

Wie immer sucht man sich einen Helfer und öffnet gemeinsam vorsichtig die Umverpackung. Passt bloß mit Schneidewerkzeugen auf, denn im Karton ist ja auch der ganze Stoff vom Baldachin.

Wenn alle Teile dabei sind und die einzelnen Komponenten gut und brauchbar aussehen (ansonsten natürlich gleich beim Verkäufer melden und Fotos zur Dokumentation schießen) kann es los gehen. Wir haben den Pavillon erst aufgebaut und dann an Ort und Stelle gebracht. Dafür braucht man dann pro Pfeiler einen Helfer.

Unser erster Fehler war sich vorher nicht darüber klar zu sein, wie herum der Pavillon stehen wird. Darum mussten wir auf der Dachterrasse über der Höhe des Geländers das ganze Objekt um 90* drehen. Das war anstrengend, und das Material konnte
zeigen was es hinsichtlich der Flexibilität drauf hat. Natürlich hat ein Alugestell eine hohe Flexibilität, was ja hilfreich für die Stabilität in Sturm z.B. ist.

Selbst bei einem quadratischen Gestell sollte man genau überlegen wo man den Stoff vom Dach später zusammengerafft bzw. zum Aufbreiten hinziehen möchte. Da es ja auch möglich ist so ein Stoffdach nur halb zu spannen ist diese Überlegung später Gold wert;) ...und spart euch den Heckmeck den wir zu viert auf der Terrasse hatten.

Definitiv hilfreich war der Akkuschrauber, und weil ich dachte ich wäre ein besonders schlauer Fuchs habe ich die Verbindung zwischen den langen und kurzen Querträgern nach links / rechts / links verteilt. Das war natürlich auch wieder zu kurz gedacht, denn der Stoff, der an Ringen über Rohre an diesen Trägern gespannt werden soll kann ja keine Verbindungen zwischen dem Träger und dem Rohr auf das man den Stoff spannt überwinden. Also denkt lieber eine halbe Stunde gemeinsam über diese Dinge nach, bevor du säter alleine 90min rumschrauben musst um solche Fehler auszumerzen.

Nachdem alles steht kann man den Stoff spannen. Wie lange die Kunststoffringe halten werden ist fraglich, meine haben aber schon ein paar Seasons überstanden, und zeigen keinerlei Ermüdung oder Zerbrechlichkeit (mit der ich durch das UV und die Trockenheit da oben gerechnet hätte).

Der wichtigste Rat den ich euch noch geben möchte ist: Überlegt genau was ihr zusätzlich brauchen werdet. Denn je nach Winkel der Sonne braucht ein solcher Pavillon Sonnensegel an den Seiten, wenn er tagsüber vor der Sonne oder Wind schützen soll. Zusätzliche Sonnensegel sind für wenige Euro in guter Qualität zu bekommen und werten die ganze Geschichte erheblich im Nutzen auf.
In meinem Fall steht der Pavillon relativ dicht an der Hauswand (so weit weg, das es keinen erhöhten Verschleiß durch tropfendes Wasser geben kann, bei starkem Regen) was aber auch bedeutet, das der Schatten den das Dach, zum Beispiel im frühen Sommer, tagsüber spendet eher die Wand trifft, als die Möbel direkt unter dem Dach...

Am schönsten ist so ein Pavillon natürlich in Kombination mit schönen Gartenmöbeln darunter und wenn man ein wenig lauschiges Licht von unten hat. Durch einen kleinen Kamin (wunderbar wenn es abends wieder kälter wird) oder Solarlampen - im Idealfall mit einer Solarplatte oben über dem Sonnendach und der kleine Lichterkette darunter.

Für wenige Hundert Euro war dieser Pavillon für mich einer der besten Käufe die ich für meinen Garten tätigen konnte. Das Loungefeeling auf der eigenen Terrasse ist schließlich unbezahlbar!
25.07.2019
Ein Beitrag von:
Martin



Rubrik: Bauplanungen



Jetzt Kommentieren
Du muss eingeloggt sein um Kommentare schreiben zu können
 
 
Kommentare





Weitere interessante Beiträge
Ab wann darf ich eigentlich an meinem Neubau basteln?Mehr lesen
Total unterschätzt; die Kehrmaschine!Mehr lesen
Solar- LED Fluter im Wohnzimmeralltagsbetrieb?Mehr lesen
← zurück zur Übersicht